Schanghai am Meer

Die 20 Millionen Einwohner zählende Stadt Schanghai liegt am Meer und ist ein Herd an chinesischen Wuselmenschen. Die BMW Group hat zuletzt zwei kreative Entwicklungszentren in Schanghai eingeweiht. Hier wird investiert, was das zeug hält, hat der chinesische Markt als einer der wenigen auch noch Potential im mehrstelligen Prozentbereich zu wachsen. Das Potenzial sehen natürlich nicht nur der bayrische Vorzugsautobauer, sondern auch alle anderen Autohersteller, die hier fleißig investieren und ein Werk nach dem anderen hochziehen, Erfahrung ist ja genug da, die Investitonen zahlt der Kunde in den anderen Ländern, die schon gesättigt sind, mit. Dort profitiert man aber auch von den günstigen Ersatzteilen, die in der asiatischen Region ja schon seit Jahren gefertigt werden. Gerade so einfache Teile wie Plastik sind natürlich prädestiniert, in diesen Ländern billig hergestellt zu werden. Aus was war nochmal Plastik`...ach ja, aus Öl, das hier in den Fabriken billig zu Plastik verarbeitet wurde und wird, die Auflagen sind ja nicht so streng wie in anderen Staaten.