Chinareisen

Nach China Reisen

Eine Chinareise ist heute schnell geplant:

In den einschlägigen Discountern in DACH gibt es nun Chinareisen, oder auch Chinarundreisen wie früher ein Wochenende am Gardasee.

Der Preis ist auch gleichgeblieben. Inflationtechnisch gesehn, kommt man heute so billig nach Peking, wie sich Bejing für den unbedarften Urlauber anhört, genau zum gleichen Preis wie früher nach dem Gardasee in Norditalien.

Eine der interessantesten und auffälligsten Urlaubsdestinationen weltweit.

China.

Das Land wie Ostern und Osttimor.

Zwischen Achmed und Tschutschen.

Das Reich der Mitte? Eher das Reich des Ostens, der wenn man dort wohnt, natürlich seine Lebensmitte darstellt, eben wie für uns Europäer Mitteleuropa, oder Europa. Wo immer es nun aufhört, dieses unser Europa. An den Alpen oder am Appenin.

China hat keine Mauern zu den Nachbarn, nur eine Große.

Und die Mauer ist in den Köpfen der Funktionäre, den machthabern des kommunistischen Einheitsbreies China. Nach wie vor fragt man sich, welche Menschen nach China fliegen, freiwillig. Sogar noch was dafür zahlen wollen.

Ist es der Natur wegen? Hoffentlich nicht.

Ist es der netten Chinesen wegen? Wohl auch weniger.

Ist es der tollen Städte und dem Smog wegen? Kann sein, das jemand das gefällt.

Auf jeden Fall sind Chinareisen in und die Leute, die nach China reisen, die sind nun in.

Quasi ein Trend.

So wie damals alle nach Caorle fuhren, mit dem Käfer, fleigen die Chinareisenden heute nach Peking.

Heute fliegt man, aber nicht mit dem Käfer, mit der China Southern Airlines und was weiß ich wie diese chinesischen Überflieger noch heißen.

 

Durch China reisen

Auf einer Chinareise durch das Land lernt man sicher neue Dinge kennen.

Ebenso wie damals, als man Italien noch nicht kannte.

In Italien waren das zum Beispiel Pizza und Scampi, was man neu kennen lernte.

Aiuf einer Chinareise ist das Essen sehr ausgewogen, Reis mit Stäbchen.

Das kennt man meist noch nicht, außer man war schonmal in einem chinesischen Restaurant essen.

Zudem gibt es in Italien die Adria.

Auf einer Reise durch China stößt man etwa auf viele Flüße.

Auch gibt es in China viele Wälder.

In Italien gab es die auch mal, aber wie wir wissen, wurde hier alles weggerohdet, erst in letzter Zeit wurden wieder Waldstücke angepflanzt.

In China kann man auch mal mit dem Zug fahren, das Land ist weit.

In Italien konnte man das nicht genießen, da man mit dem Auto unterwegs war.

Zudem kann man dort auch die einheimische Sprache studieren.

Was in Italien noch relativ einfach war, wird in China zur Studiumsdisziplin.

Was man in Italien an der Adria nicht hatte, ist zudem ein schöner Smogblick am Morgen, den man auf einer Chinareise etwa in Peking erleben darf.

Zudem ist man dort endlich mal der Größte, also zumindest, wenn man 1,73 oder mehr mißt.Also auf nach China, auch nach Xian!

Bei den Italienern war das nicht so, da waren schon so manche Spargelheinis dabei...

Also auf nach China! Eine Reise durch China wartet auf Euch!

Danke an unsere Partner, ohne die es online gar nicht mehr gehen würde.